Backseat Gaming

Bild: Šimom Caban / unsplash.com

Backseat Gaming: Trolle an die Wand!

Backseat-Gaming: Spoiler, Kommentare von selbsternannten Besserwissern und Trolle können die eigentlich ruhige Streaming-Session stören oder sogar komplett kaputt machen. Besonders Streamer ärgern sich häufig über Backseat-Gamer.

Was ist Backseat-Gaming?

Im Gaming-Bereich beschreibt Backseat-Gaming den Eingriff von Nicht-Spielern in das Gameplay des Spielers. Dies geschieht beispielsweise durch den Chat mit Bewertungen des Spielers oder des Spiels.

Nicht die Laune verderben lassen

Eigentlich könnte der Stream doch so schön sein. Die Community steht unterstützend zur Seite, unterhält sich oder feuert den Spieler an. Leider gibt es aber wie so oft auch hier Spielverderber. Trolle stürmen den Chat, ein Zuschauer spoilert den nächsten Story-Teil oder hat persönliche Kritik an der eigenen Spielweise des Spielers. Das Wichtigste in dieser Situation: “Lass die nicht die Laune verderben!”.

Auge um Auge: Wir sind alle Menschen und es fällt nicht immer leicht mit unangenehmen Zuschauern zu interagieren. Das Prinzip “Auge um Auge” kann natürlich nach hinten losgehen, weshalb man versuchen sollte die “Möchtegern-Ratgeber” im besten Fall zu ignorieren. Wem das schwer fällt, dem bleibt je nach Plattform natürlich die Moderation im Chat oder die Blockier-Funktion.

Wer sich nicht weiß, wie er sich im Chat zu benehmen hat und auch nach Aufforderungen sein Verhalten nicht ändert, der sollte im besten Fall und nach den vorhandenen Möglichkeiten einfach blockiert werden.

Lasst die Leute spielen!

Ich persönlich möchte mir nicht vorschreiben lassen, wie ich eines meiner Spiele zu spielen habe. Darüber möchte ich auch nicht mit Zuschauern, die meinen es besser zu wissen, diskutieren. Lasst die Leute doch einfach spielen, wie sie es gerne möchten.

Jeder spielt auf seine Weise. Wenn du einem Streamer zuschaust und dir sein Spielstil nicht gefällt, dann geh halt einfach wieder. Vielleicht findest du einen anderen Spieler, der deinem Spielstil eher entspricht.

Verzichte auf den sterbenden Schwan: Keinen anderen im Chat interessiert deine Meinung und wenn du meinst “trollen” zu müssen, dann troll dich weg. Du kannst den Stream unkommentiert verlassen. In diesem Sinne „Trolle an die Wand“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter

Informationen zu Videospielen, Spiele-Angeboten und neuen Inhalten auf Spiele-Release.de

Spiele-Release.de Newsletter