Geld verdienen mit Spielen

Bild: Gabriel Dias Pimenta / unsplash.com

Verdiene Geld mit Videospielen

Du kannst mit Videospielen auf verschiedene Arten Geld verdienen. Dazu gehören eSports, Spieletests und Livestreaming. Es gibt auch Spieler, die daran interessiert sind, in die Kryptowährungen wie bitcoin oder polkadot zu investieren, da die Gewinne ein gutes Einkommen sein können. Unter anderem teilen sie ihre Erfolge oder Verluste anschließend auf Twitch und berichten dann von ihren Erfahrungen. Für diejenigen, die sich für Spiele begeistern, können die aufgeführten Möglichkeiten eine lukrative Möglichkeit sein.

Im eSports

Eine Möglichkeit ist, ein professioneller eSports Spieler zu werden und kann dir gutes Geld einbringen. Dies ist jedoch für die meisten Menschen kein realistisches Ziel. Wenn du kein professionelles Spiele-Talent bist, wäre das nichts für dich. Wie bei jeder Sportart muss man sich die Zeit nehmen, zu üben und sich für Wettbewerbe vorbereiten.

Videospiele sind sehr beliebt, und Menschen geben jedes Jahr eine Menge Geld dafür aus. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Videospielindustrie weltweit 108,4 Milliarden Dollar, angeführt von mobilen Spielen. Es wird erwartet, dass eSports in diesem Jahr diese Summe übertreffen kann. Ein professioneller Gamer zu werden, könnte eine lukrative Karriere sein.

Als Live-Streamer

Wenn du gerne Videospiele spielst, solltest du versuchen, ein Live-Streamer zu werden und kannst damit auf verschiedene Weise Geld verdienen. Du kannst unter anderem ein Partner von Spiele-Produkten werden, denn viele große Unternehmen wollen ihre Produkte beworben haben. Dies ist eine echte Möglichkeit, Geld zu verdienen und kostenlos Neues auszuprobieren.

Eine andere Möglichkeit ist der Verkauf von Produkten und du kannst einen Prozentsatz des Umsatzes verdienen. Du kannst auch Mitgliedschaft-Dienste verwenden, um das Einkommen zu steigern. Diese Dienste bieten Abonnenten exklusive Inhalte und frühen Zugriff auf die Videos. Um ein Live-Streamer zu werden, benötigst du ein Videospielsystem und musst dein System mit einer Streaming-Plattform verbinden.

Streaming ist derzeit der heißeste Trend im Gaming, und du kannst dein Hobby leicht in einen ertragreichen Beruf umwandeln. Während es einige Zeit dauert, ein erfolgreicher Live-Streamer zu werden, kannst du trotzdem Geld verdienen, auch wenn du noch nicht bekannt bist, sei du selbst und habe Spaß daran. Sei dir bewusst, dass dies ein langer Prozess ist, wenn du also eine Leidenschaft für Videospiele und Zeit hast, kannst du damit ein gutes Einkommen erzielen.

Werde Spieltester

Die Videospielindustrie boomt, und eine Karriere als Videospieltester kann einer der besten Jobs sein. Abgesehen davon, dass diese Option ein anständiges Einkommen erzeugt, erhalten Videospieltester Zugang zu den neuesten Spielen. Und weil Videospiele so beliebt sind, wird es immer neue Spiele zum Ausprobieren geben. Jobs als Spieltester sind begehrt, aber natürlich auch begrenzt. Die Einstiegsgehälter liegen in der Regel unter dem Durchschnitt, aber mit zunehmender Erfahrung kannst du auch hier ein moderates Einkommen erzielen. Abhängig von deinem Standort ist es möglich bis zu 60.000 pro Jahr zu verdienen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Gehälter nur durchschnittlich sind und sich jederzeit ändern können. Spieletester werden von Spieleentwicklern eingestellt, um ihre Spiele auf Fehler und Störungen zu prüfen und zu testen. Diese Arbeit umfasst das Überprüfen verschiedener Faktoren, wie das Spielen bestimmter Szenarien und das Einreichen von Berichten über gefundene Fehler und Probleme. Als Spieletester musst du einfallsreich denken, um Schwierigkeiten und Störungen in Spielen zu erkennen.

Und auch wenn der Job als Spieletester sehr verlockend klingt denke immer daran – es ist Arbeit. Es kann sein, dass es dir keinen Spaß macht ein fehlerbehaftetest Spiel zu testen, es wird Spiele geben, die nicht deinem Genre entsprechen und du musst beispielsweise ausgiebig dokumentieren, was dir aufgetragen wird.

Vielleicht interessiert dich auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert