Apex Legends Guide

© 2020, Electronic Arts Inc.

Apex Legends – Großer Guide zum Battle Royal Spiel

In diesem Guide findest du weitreichende Informationen über Apex Legends. Von der Installation, über die unterschiedlichen Items, bis zu den Besonderheiten und den Fähigkeiten der Legenden. 

Zuletzt aktualisiert: 01.09.2020 

Über Apex Legends

Das kostenlose Battle Royal Spiel “Apex Legends” vom Publisher EA basiert auf dem Universum von Titanfall und wurde am 04. Februar 2019 veröffentlicht. Nach vielen Jahren des Krieges im Grenzland blieb nur ein verwüstetet Land übrig in dem ein Überleben nicht möglich war. 

Die Umsiedelung, die zum Fortbestehen der Bewohner nötig war, führte die Menschen in eine Region der Outlands, die vom Krieg verschont wurde. Hier standen Ressourcen und Materialen zur Verfügung, diese brachten jedoch auch Machtkämpfe mit sich. Dieses Kräftemessen wird heute in den Apex-Spielen ausgetragen in der Legenden aus allen Bereichen der Outlands gegeneinander antreten um sich Geld, Ruhm und Ehre zu erkämpfen. 

Als Spieler wählst du vor dem Spielstart deine Legende und versuchst im Spiel, gemeinsam mit deinem Team, alle anderen Gegner zu besiegen. Nach der Landung auf der Karte suchst du nach Waffen und Items, mit denen du die feindlichen Squads bekämpfen und dich selbst schützen kannst. Der Spielbereich wird dabei in regelmäßigen Abständen durch einen zusammenziehenden Ring immer weiter verkleinert, was dich, je nach deiner Position, früher oder später auf deine Gegner treffen lässt.  

In unterschiedlichen Spielmodi, Legenden-Quests und Event-Spielen stehst du weiteren Herausforderungen gegenüber. 

Vorteile von des Battle Royal Shooters 

  • Apex Legends ist kostenlos
  • Kein Pay2Win – Der Battle Pass & der Shop bieten nur optische Vorteile 
  • Regelmäßig neue Inhalte, Events und Legenden 
  • Schnelles Matchmaking durch die große Anzahl an Spielern des Shooters 
  • Teamkameraden können wiederbelebt und zurückgeholt werden

Was ist eigentlich Battle Royal?

In Battle Royal Spielen spielst du alleine oder in einem Team mit einer festgelegten Spieleranzahl gegen gleichgroße andere Teams. Die maximale Anzahl an Spielern auf einer Karte ist dabei begrenzt. Ziel des Spiels ist es als letzter Spieler, beziehungsweise letztes Team, am Leben zu sein. Dies ist beispielsweise vergleichbar mit den “Hunger Games” in dem Film “Die Tribute von Panem”. 

In vielen Spielen startet man mit dem Sprung aus einem Flugzeug und hat so die freie Wahl eines Landeplatzes auf der Karte. Nach der Landung ist der Spieler vorerst unbewaffnet, also sucht er nach Items wie beispielsweise Waffen, Rüstungen und Munition, mit denen er seine Gegner bekämpfen und sich selbst schützen kann. Die Spielkarte bei Battle Royal Spielen wird innerhalb eines Zeitabstandes immer weiter begrenzt, damit die Spieler zwangsläufig aufeinander stoßen. 

Apex Legends bietet im Vergleich zu anderen Battle Royal Spielen eine Besonderheit. Während in den meisten Games der Spieler nach seinem ableben unwiederbringlich ausgeschieden ist, kann er in Apex Legends von seinen Teamkameraden wiederbelebt oder an einem RespawnSender zurückgeholt werden. 


Apex installieren

Die PC-Installation von Apex Legends

Für die Installation von Apex Legends benötigt man den kostenlosen Software-Client von Origin (EA). Nachdem die Installation des Clients abgeschlossen ist und man den Standard-Installation-Pfad für Spiele hinterlegt hat, kann man Apex Legends installieren. 

Da das Spiel kostenlos ist, reicht es aus, die Spiele-Seite zu besuchen und den Button “Jetzt holen” zu betätigen. Anschließend wird das Spiel der eigenen Spiele-Bibliothek hinzugefügt. Nun muss man nur noch “Jetzt installieren” auswählen. Anschließend folgen der automatische Download und die Installation. 

Die Systemvoraussetzungen

Die Voraussetzungen, die das PC-System mindestens erfüllen sollte:

Betriebssystem: Windows 7 (64 Bit)
Prozessor: Intel Core i3-6300 (3,8 GHz) / AMD FX-4350 (4,2 GHz)
Arbeitsspeicher:  6 GB
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 640 / AMD Radeon HD 7730
Grafikkarten-RAM: 1 GB
Speicherplatz: Minimum 22 GB  

Empfohlene Systemvoraussetzungen für Apex Legends:

Betriebssystem: Windows 7 (64 Bit)
Prozessor: Intel i5 3570K (gleichwertig oder höher)
Arbeitsspeicher: 8 GB
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 970 / AMD Radeon R9 290
Grafikkarten-RAM: 8 GB
Speicherplatz: Minimum 22 GB 


Altersfreigabe von Apex Legends

Während nach Release von Apex Legends die Altersfreigabe vorerst auf 18 Jahre festgelegt wurde, findet sich auf der USK Webseite nun die Freigabe ab 16 Jahre. Auch PEGI hat das Spiel für Spieler ab 16 Jahren freigegeben. 

Apex Legends ist USK ab 16 Jahren.


Die Legenden und ihre Fähigkeiten

In Apex Legends stehen dir 13 unterschiedliche Legenden in der Heldenauswahl zur Verfügung. Alle Helden haben ihre eigenen Fähigkeiten, die Sie im Kampf bei den Apex-Spielen einsetzen können.  

Es lohnt sich, sich nicht auf einen Helden zu fixieren, sondern mindestens zwei oder sogar besser drei Favoriten auszuwählen. So hast du immer eine Alternative, falls ein anderer Mitspieler deines Teams, bereits deinen Lieblingshelden gewählt hat. 

Eine kleine Hintergrundgeschichte der Charaktere aus der Spielwelt findest du auf der Seite von EA: 
Apex Helden Übersicht auf ea.com 

Hier findest du eine Übersicht über die Fertigkeiten der einzelnen Charaktere: 

Bangalore

© 2020, Electronic Arts Inc.

Bangalore – Die Soldatin

Die Legende Bangalore hat die Taktikfähigkeit “Rauchwerfer”. Sie schießt einen Rauchbehälter ab, der eine große Rauchwand erzeugt. Diese Fähigkeit lässt sich gut dazu nutzen die Position zu wechseln oder zu flüchten.  

Mit Ihrer passiven Fähigkeit “Laufschritt” kann Bangalore kurze Zeit schneller laufen, wenn Sie während eines Sprints beschossen wird.  

Mit Ihrer ultimativen Fähigkeit “Donnergrollen” fordert die Heldin einen Artilleriebeschuss an. Den Gegnern bleibt nichts anderes übrig, als sich in Deckung zu begeben und in Sicherheit zu bringen.


Bloodhound

© 2020, Electronic Arts Inc.

Bloodhound – Der Fährtenleser

Bloodhound kann mit seiner Taktikfähigkeit “Auge des Allvaters” für kurze Zeit Gegner, Spuren und Fallen in naher Umgebung aufdecken.  

Mit seiner passiven Fähigkeit “Fährtenleser” sieht es Spuren die die Gegner vor ihm hinterlassen haben. So kann er beispielsweise erahnen in welche Richtung sie sich bewegt haben. 

Die ultimative Fertigkeit “Herr der Jagd” lässt Bloodhound seine Sinne schärfen. Seine Sicht verändert sich, Beute wird markiert und er bewegt sich während der Jagd spürbar schneller.


Caustic

© 2020, Electronic Arts Inc.

Caustic – Der Giftgas Fallensteller

Der Giftgas-Experte Caustic hat mit seiner Taktikfähigkeit “Noxgas-Falle” die Möglichkeit Fallen zu platzieren. Wenn ein Gegner sich der Falle nähert oder auf diese schießt, wird Noxgas freigesetzt, dass den Gegner schädigt. 

Die passive Fähigkeit “Nox-Vision”, ermöglicht es Caustic, seine Gegner durch das versprühte Gas hindurch zu sehen. 

Die ultimative Fähigkeit “Noxgas-Granate” lässt die Legende eine Granate werfen, die ein großes Gebiet in Noxgas einhüllt.


Crypto

© 2020, Electronic Arts Inc.

Crypto – Hacker / Spion

Mit Crypto hast du durch seine Taktikfähigkeit “Überwachungsdrohne” die Möglichkeit eine Drohne zu steuern und damit Gegner zu finden oder das Abzeichen deiner Gegner einzusammeln. 

Die passive Fähigkeit “Neurolink” sorgt dafür, dass mit der Drohne gescannte Gegner, für dich und deine Kameraden markiert sind. 

Die ultimative Fähigkeit “Drohnen-EMP” löst einen elektromagnetischen Impuls aus, der Schaden an den Schilden der Gegner verursacht, Fallen deaktiviert und die Gegner verlangsamt.


Gibraltar

© 2020, Electronic Arts Inc.

Gibraltar

Gibralter kann eine “Schutzkuppel” erzeugen, die ihn vor dem Beschuss und Granaten beschützt. Die Taktikfähigkeit schützt nicht nur Gibraltar, sondern auch sein Team. 

Als passive Fähigkeit hat Gibralter während des Zielens einen “Waffenschild”, der ihn ebenfalls vor Beschuss beschützt. Um durch das Schild zeitweise nicht aufzufallen, kann man diesen manuell abschalten. 

Mit der ultimativen Fähigkeit “Defensivbombardement” kann die Legende einen konzentrierten Mörderangriff anfordern.


Lifeline

© 2020, Electronic Arts Inc.

Lifeline

Die Kampfsanitäterin Lifeline unterstützt ihr Team mithilfe der Taktikfähigkeit “DDM-Heildrohne”. Die Drohne heilt Verletzungen von dir und deinen Verbündeten. 

Die passive Fähigkeit ruft ebenfalls eine DDM-Drohne herbei, die einen Teamkameraden wiederbelebt, während du dich und dein Team weiter verteidigst. 

Die ultimative Fähigkeit “Carepaket” ruft ein Carepaket mit Items herbei, die die Legende und ihr Team unterstützen können.


Loba

© 2020, Electronic Arts Inc.

Loba

Die High-Society-Diebin Loba kann sich mit der Taktikfähigkeit “Bester Freund der Diebin” beispielsweise an schwer erreichbare Stellen teleportieren. Hierfür wirft Sie ihr Sprungantrieb-Armband. 

Die passive Fähigkeit “geübter Blick” ermöglicht es ihr epische und legendäre Beute durch Wände, Tresore und Versorgungs-Behälter zu sehen. 

Die ultimative Fähigkeit von Loba heißt “Schwarzmarkt-Botique”. Es ermöglicht ihr ein Gerät aufzustellen, dass ihren Verbündeten und auch gegnerischen Squads die Möglichkeit gibt, jeweils zwei Items aus einem gewissen Radius zu sich zu teleportieren.


Mirage

© 2020, Electronic Arts Inc.

Mirage

Der holografische Trickser Mirage kann mit “Ausgeflippt” ein holografisches Spiegelbild von sich erzeugen, um seine Gegner zu verwirren. Dieses Spiegelbild kann gesteuert werden. 

Mit der passiven Fähigkeit “Jetzt siehst du mich…” tarnt sich Mirage automatisch während er einen Teamkameraden wiederbelebt, er einen Respawn-Sender verwendet oder gefallen ist. 

Mit der ultimativen Fähigkeit kann er ein ganzes Team an Duplikaten erzeugen, um seine Gegner abzulenken und zu verwirren.


Octane

© 2020, Electronic Arts Inc.

Octane

Der Highspeed-Teufelskerl Octane kann sich mit seiner Taktikfähigkeit “Stim” sechs Sekunden lang 30% schneller bewegen. Der Einsatz kostet jedoch ein wenig Gesundheit. 

Die passive Fähigkeit “schnelle Heilung” regeneriert automatisch Gesundheit über Zeit. 

Mit der ultimativen Fähigkeit “Sprungkissen” kann er ein Sprungkissen aufstellen, dass ihn und seine Teamkameraden in die Luft katapultiert, um eine größere Distanz zurückzulegen oder den Gegner zu überraschen.


Pathfinder

© 2020, Electronic Arts Inc.

Pathfinder

Der vorgeschobene Späher Pathfinder hat als Taktikfähigkeit einen Kletterhaken, der es ermöglicht, eine Distanz schnell zurückzulegen oder sich an schwer erreichbare Orte zu bewegen. 

Mit der passiven Fähigkeit “Insiderwissen” kann er auf der Karte “Überwachungssender” scannen. Anschließend wird ihm und seinen Verbündeten der nächste Kreis auf der Karte angezeigt. 

Seine ultimative Fähigkeit ist der Seilrutschen-Werfer. Mit dieser Apparatur kann er eine Seilrutsche platzieren.


Revenant

© 2020, Electronic Arts Inc.

Revenant

Der synthetische Albtraum “Revenant” kann mit seiner Taktikfähigkeit “Stille” ein Gerät werfen, dass Feinde schädigt und ihre Fähigkeiten kurzzeitig außer Kraft setzt. 

Die passive Fähigkeit “Stalker” sorgt dafür, dass Revenant geduckt schneller laufen und an Mauern höher klettern kann als andere Legenden.  

Mit der ultimativen Fähigkeit “Todestotem” beschwört er ein Totem, dass diejenigen die es benutzen, kurzzeitig vor dem Tod bewahrt. Anstatt zu sterben, wenn die Gesundheit auf 0 gesunken ist, landet der Nutzer zurück beim Totem.


Wattson

© 2020, Electronic Arts Inc.

Wattson

Wattson ist eine statische Verteidigerin, die mit ihrer Taktikfähigkeit “Bereichssicherheit” Elektrozäune errichten kann, die den Gegnern bei Berührung schaden. 

Die passive Fähigkeit heißt “Zündende Idee” und ermöglicht mit Ultimativbeschleunigern die ultimative Fähigkeit von Wattson komplett aufzuladen. 

Mit der ultimativen Fähigkeit “Interceptor-Mast“ kann sie einen elektrischen Mast platzieren, der explosive Geschosse abwehrt und die Schilde von dir und deinen Teamkameraden wieder auflädt.


Wraith

© 2020, Electronic Arts Inc.

Wraith

Die interdimensionale Plänklerin Wraith kann mit der Taktikfähigkeit “In die Leere” ins “nichts” wechseln und so ihre Position wechseln ohne Schaden zu erleiden. 

Ihr passive Fähigkeit “Stimmen aus dem Nichts” warnt sie vor Gefahr, wie beispielsweise Scharfschützen oder Fallen. 

Die ultimative Fähigkeit “Dimensionstor” lässt Wraith zwei Orte mittels Dimensions-Tore miteinander verbinden. Wraith und ihre Teamkameraden können sich damit 60 Sekunden zwischen diesen Orten hin und her teleportieren.


Die Maps bei Apex

In Apex Legends gibt es zwei spielbare Maps (Spielkarten). Die Optik und der Aufbau der Karten haben sich im Verlauf der Seasons verändert. Die Karten gliedern sich in einzelne Bereiche, die man als Stadtteilen oder Ortschaften betrachten kann.  

Kings Canyon – Königsschlucht 

World’s Edge – Rand der Welt 


Apex Waffen

© 2020, Electronic Arts Inc.

Die Waffen

In Apex Legends stehen dir zahlreiche Waffen zu Verfügung. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Sturmgewehren, leichten Maschinengewehren, Scharfschützengewehren, Schrotflinten, Pistolen und Maschinenpistolen.  

Die Waffen lassen sich mittels Items aufwerten. So findest du auf der Karte beispielsweise erweiterte Magazine, Visiere und Laufstabilisatoren – Weitere Informationen findest du unter “Apex Items”. 

Du kannst verschiedene Skins und Talismane freischalten, mit denen du deine Waffen optisch aufwerten kannst. Außerdem findest du in seltenen Fällen eine goldene Waffe auf der Karte, diese hat bereits alle hochwertigen Ausrüstungsgegenstände.  

Hier findest du die Liste aller Waffen in Apex Legends: 


Sturmgewehre

Zu den Sturmgewehren zählen die Flatline, die Hemlock, die R-301 und die Havoc 

Flatline 

Die Flatline ist ein Sturmgewehr mit automatischem Feuer und kann mit Visier, Schaft und erweitertem schweren Magazin versehen werden. Die Waffe benötigt schwere Munition. Sie ist für jede Distanz gut einsetzbar. 

Hemlock 

Die Hemlock schießt Salven mit 3-Schuss ab und kann mit einem Lauf, einem Schaft, einem erweiterten schweren Magazin und natürlich einem Visier ausgerüstet werden. Durch das Salven-Feuer ist die Hemlock besonders empfehlenswert, wenn der Gegner etwas entfernt steht. Die Hemlock benötigt schwere Munition. 

R-301 

Die R-301 ist ein Automatik-Gewehr, das mit leichter Munition ausgerüstet werden muss. Es kann mit einem Schaft, einem erweiterten leichten Magazin, einem Lauf und einem Visier erweitert werden. Sie ist aufgrund der Feuerrate und Präzision eher für den Nahkampf geeignet. 

Havoc 

Die Energiewaffe Havoc kann nicht nur mit Visier und Schaft, sondern auch mit einer Modifikation ausgestattet werden. Mit dem Feuermodus-Recievier lässt sich die Havoc wie ein Schafschützengewehr handhaben und mit dem Turbolader ist die Waffe schneller bereit – So ist diese Waffe vielfältig einsetzbar. 


Maschinenpistolen (MPs)

Bei den Maschinenpistolen hast du die Wahl aus Alternator, R-99 und der Prowler MP. 

Alternator 

Die Alternator ist eine Waffe mit leichter Munition und kann mit einem Schaft, einem Lauf, einem erweiterten leichten Magazin und einem Visier ausgerüstet werden. Im Nahkampf kann diese Hand-MP mit leichter Munition ordentlich austeilen.  

R-99 

Die R-99 ist eine automatische Maschinenpistole mit einer sehr hohen Feuerrate. Sie kann mit einem Schaft, einem Lauf, einem erweiterten leichten Magazin und einem Visier ausgerüstet werden. Die R-99 eignet sich besonders gut auf Nah- und Mitteldistanzen. 

Prowler 

Die Prowler-Maschinenpistole schießt im Normalzustand 5-Schuss Salven ab, kann aber mit dem Feuermodus-Receiver auf automatisches Feuern umgestellt werden.  Die Prowler benötigt schwere Munition und kann, neben der Mod, mit einem Schaft, einem Lauf, einem erweiterten schweren Magazin und einem Visier ausgerüstet werden. 


Leichte Maschinengewehre (LMGs)

Die leichten Maschinengewehre sind die Devotion und die Spitfire. 

Devotion 

Die Energie-Waffe Devotion ist ein automatisches leichtes Maschinengewehr, dessen Feuerrate, je länger der Abzug gedrückt wird, steigt. Sie kann mit Schaft, Lauf, erweitertem Energie-Magazin und Visier ausgerüstet werden und benötigt Energiemunition. 

Spitfire 

Die Spitfire wird mit schwerer Munition betrieben und hat zwar eine geringe Feuerrate, dafür jedoch mehr Präzision. Die Spitfire kann mit einem Schaft, einem Lauf, einem erweiterten schweren Magazin und einem Visier ausgerüstet werden. 

L-Star 

Die L-Star ist ein LMG mit hoher Feuerrate und hohem Schaden. Sie ist besonders für Nah- und Mitteldistanzen geeignet und benötigt Energie-Munition. Bei weiteren Entfernungen ist das Gewehr nicht besonders präzise. Die Waffe kann mit einem Schaft und einem Visier ausgerüstet werden. 


Scharfschützengewehre

Bei den Scharfschützengewehren kannst du aus G7 Scout, Longbow, Triple Take, Sentinel, dem Elektro-Gewehr und der Kraber wählen. Scharfschützen-Gewehre benötigen i.d.R. Scharfschützen-Munition. 

G7 Scout 

Die G7 Scout ist ein Scharfschützen-Gewehr, dass keine Scharfschützen-Munition, sondern leichter Munition verwendet. Die “Scout” kann mit einem Scharfschützenschaft, einem Schaftschützen-Visier, einem Lauf und einem erweiterten leichten Magazin ausgerüstet werden. Mit der Anpassung “Doppelschuss-Trigger” schießt die G7 Scout 2-Schuss Salven. 

Longbow 

Die Longbow ist ein starkes Scharfschützengewehr und kann mit einem Scharfschützenschaft, einem Lauf, einem erweiterten Magazin und einer Scharfschützen-Visier ausgerüstet werden. Mit der zusätzlichen Mod “Schädelspalter-Drall” erhöht sich der Schaden bei Kopftreffern stark. 

Triple Take 

Die Triple Take verschießt, wie es der Name vermuten lässt, drei Patronen auf einmal. Sie kann mit einem Scharfschützenschaft und einem Scharfschützenmagazin ausgerüstet werden. Mit der optionalen Mod “Präzisionschoke” wird die Projektil-Streuung gesenkt. 

Kraber 

Die Kraber ist ein starkes und seltenes Scharfschützengeher, dass großen Schaden verursachen kann. Sie kann keine Modifikationen oder Anpassungen aufnehmen und benötigen Spezial-Munition. 

Sentinel 

Die Sentinel ist ein starkes Scharfschützengewehr dessen Schüsse sich aufladen lassen, um mehr Schaden zu verursachen. Die Waffe kann mit einem erweiterten Scharfschützen-Magazin, einer Scharfschützen-Optik und einem Scharfschützenschaft ausgerüstet werden. 

Elektrogewehr 

Das Elektrogewehr wird nicht mit Scharfschützen-Munition, sondern mit Energie-Munition versorgt. Ein Energiestrahl verursacht vor dem Schuss schon leichten Schaden. Die Waffe kann mit einem Schaft, einer Optik und einem erweiterten Magazin ausgerüstet werden.


Schrotflinten

Zu den Schrotflinten, die im Nahkampf starken Schaden anrichten können, gehören die EVA-8 Automatik, der Friedensstifter, die Mastiff und die Mosambik. Alle Schrotflinten benötigen Schrotpatronen. 

EVA-8 Automatik 

Die EVA-8 ist eine Schrotflinte, die mit Visier und Schrotflinten-Verschluss erweitert werden kann. Mit der Modifikation “Doppelschuss-Trigger” schießt sie die doppelte Ladung kurz hintereinander ab und kann so noch mehr Schaden verursachen.  

Friedensstifter 

Der Friedenstifter ist eine Unterhebel-Schrotflinte die mit einer Nahdistanz-Optik, einem Schrotflinten-Verschluss und der Präzisionschoke-Mod ausgerüstet werden kann. Durch die Mod wird die Projektil-Streuung verringert. 

Mastiff 

Bei der “Mastiff” handelt es sich um eine halbautomatische Schrotflinte, die nur mit einem Schrotflintenverschluss und einem Visier ausgerüstet werden kann. Dafür verfügt die “Mastiff” über einen hohen Schaden. 

Mosambik 

Die Mosambik ist eine kleine Schrot-Pistole die drei Kugeln auf einmal abschießt. Sie kann mit Visier und Schrotverschluss ausgerüstet werden.


Pistolen

Bei den Pistolen hast du die Wahl zwischen der Wingman, der RE-45 und der P2020. 

Wingman 

Die Wingman ist eine starke Pistole mit schwerer Munition. Sie kann mit einem Visier, einem erweiterten schweren Magazin und einer Mod ausgerüstet werden. Mit der Mod “Schädelspalter-Drall” verursacht die Pistole mehr Schaden bei Kopftreffern. 

RE-45 

Die RE-45 ist einem Automatik-Pistole die sich wie ein Maschinengewehr handhaben lässt. Sie benötigt leichte Munition und kann mit einem Visier, einem erweiterten leichten Magazon und einem Lauf ausgestattet werden. Mit der Ausrüstung des Mods “Unterbrechermuntion” wird der abgeschirmte Schaden (an Schilden) erhöht. 

P2020 

Die P2020 ist eine klassische Pistole mit leichter Munition. Sie kann mir einem erweiterten leichten Magazin, einem Visier und einer Mod ausgestattet werden. Die Mod “Hammerpunktmunition” verursacht höheren Schaden an Lebenspunkten der Gegner.


Apex Items

Überall auf der Karte verteilt finden sich Gegenstände, um dich auszurüsten. Die Items in Apex lassen sich in drei Kategorien unterteilen: “Heilung & Schilde”, “Ausrüstung & Waffen-Items“ & “Skins & Dekoration”.  

Du findest die Items beispielsweise in: 

  • Versorgungsbehältern 
  • Versorgungsschiffen 
  • Tresoren  
  • Beute-Kisten von gefallenen Feinden 
  • Gebäuden 
  • Beute-Ticks 
  • Frachtbots 
  • oder auf der Karte verteilt 

Wertigkeit von Apex Items

Je nach Seltenheit und Wertigkeit haben die Items in Apex Legends eine andere Farbe. Diese vier Farben geben dir eine Auskunft darüber wie stark und hochwertig ein Item ist. 

  • Grau – schwach / normal 
  • Blau – mittel 
  • Lila – sehr gut 
  • Gold – fantastisch 

Heilung & Schilde

Items zur Heilung und zum Schutz sind besonders wichtig. Da besonders Spritzen, Medipacks, Schildbatterien und Schildzellen oft verbraucht werden, sollte man immer einen Vorrat im Inventar haben. 

  • Rucksack – In verschiedenen Stufen verfügbar, erhöht die Inventar-Kapazität 
  • Medipacks und Spritzen – Füllen die Lebenspunkte wieder auf 
  • Schild und Helm – In verschiedenen Stufen verfügbar, Schutzschild der Legende 
  • Schildbatterien und Schildzellen – Werden zum Aufladen des Schutzschildes benötigt 
  • Phoenix Kit – Füllt Lebenspunkte und Schilde wieder voll auf. 
  • Knockdown-Schild – In unterschiedlichen Stufen verfügbar, schützt die Legende wenn sie gefallen ist, hält eine gewisse Menge Schaden ab

Ausrüstung & Waffen-Items

Waffen-Ausrüstungen und Anpassungen können deine Waffe erheblich stärker und nützlicher machen. Mit Granaten hast du die Möglichkeit Schaden an mehreren Gegner gleichzeitig zu verursachen.

  • Munition – Munition für die Waffen, Differenziert durch Farben 
  • Granaten – Termitgranate, Bogenstern & Splittergranate 
  • Visiere – Zieloptik, Unterschiedliche Stufen verfügbar, Verschiedene Visiere für die verschiedenen Waffen, Unterschiedliche Zoom-Faktoren 
  • Schaft – Reduziert die Zeit zum “Waffe ziehen”, Verringert die Bewegung des Fadenkreuzes 
  • Lauf – Ein Laufstabilisator reduziert den Rückstoß 
  • Magazine – Erweitern die Munitionskapazität der Waffe, verschiedene Stufen verfügbar, bei hoher Stufe schnelleres nachladen 
  • Schrotflintenverschluss – Verschiedene Stufen verfügbar, Erhöht die Feuerrate von Schrotflinten

Waffen-Mods (Hop-Up-Aufsätze)

Die Waffen Modifikationen werden auch Hop-Up genannt. Jede der Modifikationen ist nur für wenige, ausgewählte Waffen verfügbar.

  • Präzisionschoke – Verringert die Streuung 
  • Feuermodus Receiver – Lässt den Feuermodus der Waffe wechseln 
  • Schädelspalter-Drall – Erhöht den Schaden für Kopftreffer 
  • Turbolader – Verringert / Entfernt die Ladedauer der Waffe 
  • Hammerpunkt – Erhöht den Schaden an Zielen ohne Schild 
  • Doppelschusstrigger – 2-Schuss Salve für die Waffe 
  • Unterbrechermunition – Erhöhter Schaden an Schilden

Skins & Dekoration

Hintergründe, Skins, Talismane, Musik, Emotes & mehr können nur durch eine Stufenbelohnung, Questabschluss, Events, Battle Pass Belohnungen oder Echtgeldeinsatz freigeschaltet werden. 

  • Talismane – Anhänher die an Waffe befestigt werden können 
  • Skins – Optische Verschönerung von Waffen und Legenden 
  • Emotes – “Todestoß”-Animationen und Jump-Animationen 
  • Hintergründe – Bilder für den Ladebildschirm 
  • Musik – Hintergrundmusik im Apex-Menü und beim Laden des Spiels

Die Spielmodi

Wie bereits beschrieben handelt es sich bei Apex Legends um einen Battle Royal Shooter in dem man in Squads, bestehend aus drei Teammitgliedern, gegeneinander antritt. Zeitweise finden sich in Apex Legends jedoch auch besondere Events, die ausgefallene und kreative Spielmodi beinhalten. 


Tutorial / Übungsplatz

Um die Legenden, Waffen und den Ablauf bei Apex kennenzulernen, sollte jeder neuer Spieler vorab das Tutorial / den Übungsplatz besuchen. Hier hat man die Möglichkeit sich mit den Waffen vertraut zu machen und erhält eine kleine Einführung.


Normales Spiel

Im normalen Spiel treten 60 Spieler in jeweils drei-Spieler-Squads gegeneinander an. Der letzte Spieler (das letzte Team), dass als letztes am Leben ist, gewinnt das Match.


Ranglisten-Modus

Der Ranglisten-Modus ermöglicht das Spielen gegen gleichstarke Gegner. Für das Abschließen gewisser Aufgaben, Kills, Wiederbelebungen, Siege und mehr winken Erfahrungspunkte, die den eigenen Rang erhöhen.  

Wer ein Ranglisten-Spiel vorzeitig verlässt und damit sein Team alleine lässt, erhält eine Zeitstrafe, in der er an keinem weiteren Spiel teilnehmen kann.


Apex Quests

Mit Season 5 wurden in Apex Legends “Quests” eingeführt. Die kreative Season-Quest bearbeitet die Hintergrundgeschichte der Legenden der Outlands und wartet mit neuen Herausforderungen auf. 

Die Abenteuer können durch Items (In Season 5: “Schatzpakete”) freigeschaltet werden, die in Wettkampfmatches gefunden werden können. Pro Tag kann maximal ein Schatzpaket aufgenommen werden. Solltest du innerhalb der Saison nicht genug Schatzpakete gesammelt haben lassen sich weitere Pakete für Apex-Münzen freischalten. 

Die Abenteuer können im Solo-Modus oder mit Teamkameraden im Squad erledigt werden. Nachdem eine “Jagd” erfolgreich abgeschlossen wird, wird ein neues Kapitel freigeschaltet. Neben der interessant gestalteten Hintergrundgeschichte und dem möglichen Single-Gameplay bietet die Quest-Reihe lukrative Belohnungen wie Waffen-Skins & Charms.


Apex Battle Pass

Mit dem Apex Battle Pass lassen sich während einer Saison über 100 zusätzliche Objekte, wie beispielsweise Skins oder Apex-Packs, freischalten. Der Battle Pass kostet 950 Apex Münzen – 1000 Apex Münzen kosten rund 10 €. 

Um den Stufenaufstieg zu beschleunigen lassen sich Battle Pass Stufen ebenfalls mit Münzen kaufen. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur bis Battle Pass Stufe 100. Die letzten 10 Level können ausschließlich durch Spielen erarbeitet werden.  

Wenn du den Pass erst inmitten einer Saison kaufst erhältst du rückwirkend alle Belohnungen bis zu deiner aktuellen Stufe. Durch abgeschlossene tägliche und wöchentliche Herausforderungen erhältst du zusätzliche Battle-Pass-EP und kannst so schneller in der Stufe aufsteigen. 

Alle kosmetischen Belohnungen sind immer nur für den Zeitraum einer bestimmten Saison erzielbar und nicht nachträglich erwerbbar.


Die Seasons

In Apex Legends gibt es in regelmäßigen Abständen neue Seasons die Inhalte, Legenden, Events und mehr mit sich bringen.  

Juli 2020 befinden wir uns in der 5 Season von Apex. Mit der fünften Saison gab es beispielsweise die folgenden Neuerungen: Eine neue Legende “Loba”, die Einführung von Quests und Veränderungen der Maps. 

Alle Neuerungen, Updates und Inhalte, die die einzelnen Seasons mit sich gebracht haben, findest du hier: https://www.ea.com/de-de/games/apex-legends/ unter dem Menüpunkt “Saisons”.


Lohnt sich der Einstieg in Apex Legends

Für alle Freunde von Multiplayer-Shootern und Battle-Royal-Spielen ist der Einstieg in Apex Legends jederzeit möglich. Bei Apex handelt es sich nicht um einen Pay2Win-Titel und einzelne Seasons bieten jedem Spieler neue Ranking-Möglichkeiten. Außerdem werden die Inhalte durch die einzelnen Seasons ständig erweitert.


Meine Tipps für Apex-Einsteiger

Nachdem du nun die Grundlagen des Battle Royal kennst und die Informationen zu Helden, Items und Waffen gelesen hast, möchte ich dir einige Tipps geben. Ich bin selbst leidenschaftlicher Apex Spieler und denke diese 10 Tipps können dir den Einstieg in das Spiel erleichtern.


Gemeinsam landen und im Team bleiben

Solo-Spieler sind in Apex Legends nicht nur ungern gesehen, sondern haben auch schlechte Karten, wenn sie auf ein gegnerisches Team treffen. Du solltest immer gemeinsam mit deinen Teamkollegen landen und bestenfalls dem Jumpmaster folgen. 

Auch nach der Landung ist es sinnvoll immer nah beieinander zu bleiben. So lassen sich gegnerische Angriffe besser Abwehren oder die Legenden-Fähigkeiten taktisch nutzen. Das Teamspiel hat in Apex eine entscheidende Rolle – Nur wenn du bei deinen Squad-Kameraden bleibst lassen sich die Vorteile des Beute-Ping, der Wiederbelebung oder der Rückholung am Respawn-Sender wirklich nutzen.


Deckung nutzen und erhöhte Positionen suchen

Frontal auf die Gegner zulaufen hat bei Apex nur selten einen Sinn. Am besten suchst du Mauern, Vorsprünge oder andere Hindernisse, um dahinter in Deckung gehen zu können. Auch innerhalb von Häusern oder Tresoren, macht es Sinn, sich ein Hindernis zu suchen. 

Außerdem können die erhöhten Positionen helfen. So kannst du nicht nur die Gegner schneller sehen, sondern auch durch Ducken oder eine Rückwärtsbewegung schnell in Deckung gehen. Wenn du dich innerhalb von Gebäuden auf eine Kiste stellst, wird der Gegner grundsätzlich erstmal zu niedrig zielen, was dir ebenfalls einen Vorteil verschafft.


Zieh ein Headset auf

Ein Headset ist für Apex Legends m.E. essenziell. Du solltest hören können aus welcher Richtung deine Gegner kommen, ob es irgendwo Schüsse oder Granaten-Explosionen gibt und ob sich vielleicht ein Beute-Tick in der Nähe befindet.  

Gerade in einer Gegend mit Gebäuden oder schlechter Sicht kann dir das Headset sehr helfen. Du wirst schnell die Geräusche der Fähigkeiten der Helden kennen lernen und so aktive Gegner in der Nähe hören können.


Pinge Items für deine Teamkameraden

Wie bereits beschrieben ist Teamplay bei Apex besonders wichtig. Mit der Ping-Funktion kannst du für deine Squad-Mitglieder Beute pingen. Zu Beginn dieser Runde ist dies besonders wichtig. 

Du hast beispielsweise direkt nach der Landung eine Waffe und eine Rüstung gefunden. Deine Kameraden sind noch fleißig auf der Suche. Wenn du eine Rüstung, Waffen oder Munition findest, die du nicht verwenden kannst, pinge diese Items für deine Kollegen.


Mehrere Helden abwechselnd spielen

Zu Beginn habe ich den Fehler gemacht mich bei Apex Legends auf einen einzigen Helden zu versteifen und ich möchte, dass du nicht den gleichen Fehler begehst. Versuche mindestens drei Helden zu finden, mit denen du gerne spielst. 

Da die Apex-Spiele in drei Squads ausgetragen werden, kann es gut sein, dass dein Legenden-Favorit bereits von einem anderen Teammitglied gewählt wurde. Da Helden hin und wieder auch Mal angepasst werden, macht es Sinn, zwischen mehreren Legenden zu wechseln. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.