Mittelerde: Schatten des Krieges

Bild: Schatten des Krieges / shadowofwar.com

Mittelerde: Schatten des Krieges [Nachgeholt]

Ich habe endlich “Mittelerde: Schatten des Krieges” nachgeholt. Den ersten Teil der Serie, “Mittelerde: Mordors Schatten”, habe ich bereits vor einigen Jahren gespielt und war vom Nemesis-System und der Umsetzung Mordors begeistert. Als Talion Orks niederzustrecken und die eigene Armee zu formen und zu verbessern, macht Spaß und die Geschichte Talions kann wirklich überzeugen.

Worum geht es in Mittelerde: Schatten des Krieges?

Wer mit Mordors Schatten noch den ersten Teil vor Augen hat, kennt zumindest schonmal den Protagonisten Talion und seinem Rachegeist Celebrimbor. Der Ringschmied Celebrimbor schmiedet für Talion einen neuen Ring der Macht. Gemeinsam machen Sie sich daran eine eigene, große Ork-Armee aufzustellen, um sich dem dunklen Heerscher Sauron und seinen Nazgul zu stellen.

Es ist aber nicht nur die epische Geschichte Talions mit dem das Spiel begeistern kann. In Mordor gibt es jede Menge zu tun und das Nemesis-System gestaltet den Ablauf besonders interessant. Schon im ersten Teil waren die Kämpfe und die Entwicklung der Orks einer der Punkte, der mir am besten gefallen hat. Neben den spannenden Kämpfen und den Ansporn, die eigene Armee zu perfektionieren, können auch die Sammel-Aufgaben und Rätsel überzeugen.

Wem das alles noch nicht reicht, findet natürlich noch viele weitere Aufgaben. So gibt es beispielsweise besondere Herausforderungen, die weitere Belohnungen mit sich bringen oder dir beispielsweise einen zusätzlichen Fähigkeitspunkt für Talion bieten. Auch die Aufgaben, die einem die vergangenen Erlebnisse und Schlachten Celebrimbors beinhalten, sind oft fordernd und bieten tolle Herausforderungen.

Das Nemesis-System

Eine der spannendsten Techniken innerhalb des Spiels ist wohl das Nemesis-System. Ich möchte versuchen es kurz zu erklären. Das Nemesis-System sorgt dafür, dass die (sehr vielen verschiedenen) Gegner eine Entwicklung durchlaufen, zufällige Story-Entwicklungen durchlaufen und sich beispielsweise an euch erinnern und Rache üben wollen.

Der Spielverlauf in Mittelerde: Schatten des Krieges ist sehr variabel und eure Aktionen lösen sehr viel aus. Die Gegner, die euch besiegt haben, steigen auf. Es gibt Orks, die euch Rache schwören, Blutsbrüderschaften unter den Orks und jeder von ihnen durchläuft eine eigene Entwicklung. Wenn ein normaler Ork euch tötet, kann er zum Hauptmann aufsteigen. Die Orks, die euch folgen, können beispielsweise euch oder ihre vorgesetzten verraten.

Dieses System macht die Welt unglaublich lebendig und entwickelt, zumindest bei mir, dass Verlangen die eigenen Orks weiterzuentwickeln und bei ihren Herausforderungen zu unterstützen. Es fasziniert mich zu sehen, wie die Entwicklung der Armee voranschreitet und wie die Hauptmänner agieren. Kurz gesagt, es ist fantastisch!

Nicht nur für Herr der Ringe Fans

Es handelt sich um eine Spiele-Empfehlung, die sich nicht nur an “Herr der Ringe”-Fans richtet. Wer gerne Action-Adventure spielt, bei denen er dir Möglichkeit hat, seinen Charakter zur Killermaschine zu entwickeln, wird an Mittelerde: Schatten des Krieges in jedem Fall Freude haben.

Das Nemesis-System und der Ausbau der eigenen Armee bieten einen Ansporn, den mir sonst nur wenige Spiele geben können. Sobald du den ersten Akt der Geschichte gespielt hast geht das Spiel erst richtig los. Gebiete erobern, Fähigkeiten entwickeln und die eigene Armee formen. Die Story-Quests werden zwischenzeitlich zur Nebensache.

Mittelerde: Schatten des Krieges -Standard Edition - [PlayStation 4] *
  • Mittelerde: Schatten des Krieges ist der...
  • Erlebe in Mittelerde: Schatten des Krieges eine...
  • Begib dich hinter die feindlichen Linien und wende...
  • Erlebe mit dem stark erweiterten Nemesis-System...

Schlusswort zu Mittelerde: Schatten des Krieges

Ich spiele das Spiel auf der PlayStation 4 gespielt. Aktuell sind es schon rund 20 Stunden gespielt und ich denke es werden noch sehr viele folgen, daher kann es guten Gewissens weiterempfehlen. Dass der Release schon fast fünf Jahre her ist, merke ich dem Spiel nicht an. Die Grafik ist modern und das Gameplay lässt sich vielleicht ein bisschen mit Assassins Creed vergleichen. Das Nemesis-System macht Mittelerde: Schatten des Krieges zu etwas absolut Besonderem.

Wenn du Action-Adventure und Spiele wie Assassins Creed magst und vielleicht sogar auf Herr der Ringe stehst, dann ist „Mittelerde: Schatten des Krieges“ genau das richtige Spiel für dich!

Letzte Aktualisierung am 14.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Kommentare

  • Guten Tag,

    das Spiel sieht auf den ersten Blick richtig gut aus. Ich bin ein Herr der Ringe Fans, das Game ist aber an mir vorbeigegangen – Schande über mein Haupt. 😀

    Ich habe mir gerade mal das Video von GameStar auf Youtube angeschaut: „Mittelerde: Schatten des Krieges im Test“ – Für den Preis nehme ich das Spiel mit! Auch wenn es schon einige Jahre alt ist. Danke für den Beitrag.

    Gruß Mauritz

    Antworten
    • David - Spiele-Release.de

      Hi Mauritz, danke dir für deinen Kommentar.
      Am Wochenende habe ich Akt 3 beendet und stecke nun im End-Game. Ich kann dir als Herr der Ringe Fan das Spiel in jedem Fall empfehlen.
      Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter

Informationen zu Videospielen, Spiele-Angeboten und neuen Inhalten auf Spiele-Release.de

Spiele-Release.de Newsletter