New World Update

Bild: Amazon Game Studios / newworld.com

New World: Entwicklerblog-Update [November]

Vor einigen Wochen habe ich im Blog bereits zusammengefasst, dass ich New World einfach fantastisch finde. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das Spiel langfristig behaupten und einen festen Platz in vielen MMO-Toplisten sichern wird. Doch es gibt natürlich nicht nur positives zu berichten. Vielen Spielern haben eine Reihe von Bugs und Probleme beim Release und wiederholt fehlende Kommunikation beim New World Update haben die Start-Euphorie ein bisschen getrübt.

So sehr auch immer wieder kritische Stimmen zu dem neuen MMORPG New World von Amazon zu Wort finden, so kann man den Entwicklern nicht nachsagen, sie würden nicht auf das Feedback der Spieler eingehen. Einer der oft kritisierten Punkte von Spielern war die unzureichende oder fehlende Kommunikation zu Updates und Wartungsarbeiten in New World. Im Forum von New World ist unter dem Entwickler-Blog nun ein großes Update zu finden, dass viele Punkte aufklärt und Besserung gelobt.

Inhalte des Entwickler-Updates zu New World

Die Themen des Entwickler Updates sind äußerst vielfältig. In dem seitenlangen Forumspost werden Antworten zu den Charakterübertragungen bis hin zur Wirtschaft und der zukünftigen Kommunikation beantwortet. Mit fast 30.000 Zeichen, dass sind über 4000 Wörter, wurde hier ein klares Zeichen für bessere Kommunikation gesetzt. Die Entwickler gehen auf das Feedback der Spieler ein, wollen ihr Spiel verbessern und stecken jede Menge Energie in New World!

Hier findest du einige der Punkte aus dem Beitrag, die uns besonders wichtig erschienen, kurz zusammengefasst:

  • Charaktertransfers: Damit Spieler sich aussuchen können, auf welchem Server sie spielen wollen, sind die Charakterübertragungen sind wieder aktiv. Nach dem Abschluss dieser Welle wird das Feedback und die Entwicklung abgewartet und gegebenenfalls wird es zusätzliche Transfers geben.
  • Serverstatus: Die Situation mit vollen Servern wird weiter beobachtet und Anpassungen in Echtzeit werden vorgenommen. Der vollständige Serverstatus wurde implementiert und bevor ein Server als “voll” markiert wird, wird dies vorab kommuniziert.
  • Wirtschaft und Münzen: Ein großer Teil des Beitrages widmet sich der Wirtschaft, die sich zum aktuellen Zeitpunkt noch auf einem akzeptablen Niveau befindet. Es wir einigen Änderungen geben, die die Wertigkeit und Wichtigkeit von Münzen erhöht. Hierzu gehören beispielsweise:
  • Steuer: Die Steuer für Häuser wird zukünftig alle 7 anstatt alle 5 Tage fällig. Die Höhe der Steuer bleibt gleich.
  • Kostensenkung: Die Kosten für das Neuverteilen der Attributs-Punkte wurden um 60% reduziert.
  • Handel: Alle Handelsposten werden miteinander verlinkt.
  • Mehr Münzen: Der Münzgewinn von Expeditionsbossen wurde stark angehoben.
  • Kampf gegen Bot-User: Es wird stark gegen Bots gearbeitet die Gold-Bugs nutzten.
  • Außenpostensturm: Der Außenpostensturm gehört zu einem der wichtigen Elemente im PvP und bekommt eine hohe Priorität. Es wird an Fehlerbehebungen gearbeitet und das Problem, dass Spieler zwischen der Welt und dem Außenpostensturm “festhingen” wird, wird überwacht.

Viele weitere Punkte

Des Weiteren wurde in dem ausführlichen Beitrag auf viele Fragen eingegangen uns Stellung bezogen. So beispielsweise zur Funktion der serverbasierten Abläufe und das New World kein Client basiertes Spiel ist oder auch über die Maßnahmen gegen Verstöße des Verhaltenskodex. Auch das Feedback zu Kriegen und Invasionen wird berücksichtigt und es wird an Optimierungen gearbeitet. Für das Patch-Zeitfenster wurden verschiedene Zeit getestet. Auch hier wurde das Feedback der Community berücksichtigt und jeden Dienstag wird über die wöchentlichen Patches informiert.

Und das war noch nicht alles. Neben diesen ganzen Informationen und Optimierungen zu New World, gibt es weitere Punkte, die im Auge behalten werden. Von Themen wie Grundsteuern, Fraktionsmarken und weiteren Bug-Reports, denen sich das Team annimmt oder welche sie weiter beobachten.

So sieht gute Kommunikation aus

Auch wenn es Spieler gibt, die sich nicht mit New World anfreunden können, lässt sich nicht sagen, dass die Entwickler nicht alles geben, um das Spiel zu verbessern. Es wird auf das Spieler-Feedback eingegangen und kräftig an Bugs und Verbesserungen gearbeitet.

Das Engagement lässt sich in meinen Augen nur loben und jene, denen Aeternum so gut gefällt wie mir, können sich sicher auf viele Maßnahmen freuen.

Meine Meinung zum New World Entwickler-Update

Ich finde das Engagement, dass die Entwickler betreiben und die Community glücklich zu machen, absolut lobenswert. Man hat ständig das Gefühl: “Hier passiert etwas”. Ich persönlich habe bereits über 100 Stunden in Aeternum verbracht denke, es werden noch viele weitere werden. Das Sammeln und Entdecken in der schön anzusehenden Welt machen mir sehr viel Spaß und ich glaube hier ist ein Ende des Spiels noch lange nicht in Sicht.

Wie stehst du zu New World und der Kommunikation der Entwickler?
Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Informationen zu Videospielen, Spiele-Angeboten und neuen Inhalten auf Spiele-Release.de

Spiele-Release.de Newsletter