Onkel Jo im Interview

Bild: Onkel Jo / @JoachimHesse

[Interview] Onkel Jo packt aus! 

Redaktionelle Leitung im Videospielbereich, Retro-Liebhaber, Urgestein der deutschen Videospielebranche, Chefredakteur und Podcast-Akteur, Onkel Jo. Seit vielen Jahren befasst sich Joachim Hesse, liebevoll Onkel Jo genannt, privat und beruflich mit Videospielen.

Im Interview haben wir dem erfolgreichen Videospiel-Maestro zehn Fragen gestellt, die er bisher noch nirgendwo beantwortet hat.

Onkel Jo auf Twitter: https://twitter.com/JoachimHesse

Start & Select Podcast: https://gronkh.libsyn.com/


10 Fragen an Onkel Jo

Onkel Jo packt aus. Hier findest du die Antworten auf 10 Fragen an den Videospiel-Enthusiasten.

Spiele-Release.de: Jahrelange Erfahrung im Videospielbereich, beruflich wie auch privat. Macht Spielen überhaupt noch Spaß, wenn man es beruflich machen “muss”?
Onkel Jo: Unbedingt. „Mache dein Hobby zum Beruf, dann brauchst Du ein Leben lang nicht arbeiten“, behauptete einst Konfuzius. Ganz Unrecht hat er damit nicht. Falls es keine Freude mehr bereiten sollte, würde ich versuchen, eine andere Beschäftigung zu finden. Dennoch ist es Arbeit, besonders wenn man unter Zeitdruck ein bestimmtes Ergebnis liefern muss. Selbst Spiele machen nicht immer Spaß. Ohnehin ist das reine Spielen bei allen Berufen in der Branche nur ein Teil der Wahrheit. Das entspricht mehr dem verklärten Bild, das ein Außenstehender vielleicht darauf hat.
Spiele-Release.de: Start & Select – Spielen, über Spiele schreiben und dann noch über Spiele im Podcast sprechen, Traum oder Albtraum?
Onkel Jo: Auch hier gilt: Wäre es ein Albtraum, sollte ich mir etwas anderes suchen. Über Spiele rede ich meistens gerne.
Spiele-Release.de: Gibt es eine Podcast-Folge, die dir am meisten Freude bereitet hat?
Onkel Jo: Immer die nächste.
Spiele-Release.de: Wie empfindest du die Arbeit gemeinsam mit und für Gronkh? Seid ihr immer dicke Kumpels oder kracht es auch schon mal?
Onkel Jo: Unsere Podcast-Gespräche finde ich unterhaltsam. Ich denke, dass wir mit unseren sozialen Ansichten auf einer ähnlichen Wellenläge liegen, spiegelt sich darin auch wider. Ich freue mich, wenn er wieder Zeit dafür findet. Wären wir allerdings immer einer Meinung, wäre das vermutlich nicht gut für die Menschheit.
Spiele-Release.de: Wie viel Stunden pro Tag beschäftigst du dich mit Themen rund um Videospiele?
Onkel Jo: Ungefähr 25. Der Rest geht für Flohmärkte, Filme und menschliche Bedürfnisse drauf.
Spiele-Release.de: Würdest du sagen, dass man besondere Voraussetzungen mitbringen muss, um eine Arbeit im Videospielbereich auszuüben?
Onkel Jo: So wie in jedem Beruf. Wenn du eine Sache überdurchschnittlich erledigen möchtest, solltest du dafür gewisse Voraussetzungen mitbringen oder sie dir aneignen. Wir hatten zum Beispiel vor Jahren mal einen Praktikanten in der Redaktion, der nur schlecht schreiben konnte. Für ihn war Zeitschriften-Redakteur die falsche Berufswahl.
Spiele-Release.de: Gibt es ein Spiel, bei dem du den Release nicht erwarten kannst?
Onkel Jo: Rayman Legends 2. Es wird Zeit, dass Ubisoft nachlegt.
Spiele-Release.de: Abseits vom Podcast und deiner redaktionellen Arbeit. Wenn du beruflich etwas vollkommen anderes machen müsstest, was würdest du machen: Zahnarzt, Gastwirt oder KFZ-Mechatroniker?
Onkel Jo: Die Frage ist eher: Wozu wäre ich in der Lage? Etwa habe ich großen Respekt vor handwerklichem Geschick, würde mich da aber wegen mangelnder Erfahrung nicht selbst einstellen. Massagen finde ich toll, vielleicht wäre das etwas für den nächsten Bildungsweg.
Spiele-Release.de: Die Welt wird von Außerirdischen angegriffen und nur Hardcore-Gamer können die Abwehrgeschütze steuern – könntest und würdest du die Erde retten?
Onkel Jo: Das passiert bereits, die Regierung hält das nur vor dir geheim.
Spiele-Release.de: Wenn du heute 100.000 € für einen Zweck deiner Wahl ausgeben könntest, welcher wäre das?
Onkel Jo: Ich würde versuchen, es in Bildung zu investieren. Es gibt zu viele Kinder aus Familien, die ohne Hilfe auf der Strecke bleiben. Doch da existieren tausende Möglichkeiten und auch tausende Möglichkeiten, bereits mit weniger Geld etwas zu bewirken. Ratschläge sind jedoch leichter als selbst aktiv zu werden. Wichtig ist in der Regel, einen Anfang zu machen.

Vielen Dank für diesen Austausch

Lieber Onkel Jo, ich werde mit Freude weiter Start & Select hören und dich auf Twitter verfolgen. Besonders wer eine Faible für Retro-Spiele hat und generell Videospiel-interessiert ist, findet in deinem Twitter-Feed tolle Inhalte.

Ich möchte mich bei dir herzlich für diesen Austausch bedanken und hoffe auch in Zukunft noch viel von dir zu lesen und zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.